Aktuelles FF-Roith


Brand Gebäude

Am Dienstag, den 11.06.2024 wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches von Ebensee um 15:13 zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Brand Gebäude“ alarmiert. Bereits auf der Anfahrt waren Rauchschwaden ersichtlich.

mehr lesen 0 Kommentare

Feuerwehrleistungsabzeichen Gold

Am Freitag, dem 24.05.2024, stellten sich zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Roith gemeinsam mit ca. 230 weiteren Kameradinnen und Kameraden aus ganz Oberösterreich dem Feuerwehrleistungsabzeichen in der höchsten Stufe, Gold.

mehr lesen 0 Kommentare

Pfingstfest 2024

Die Freiwillige Feuerwehr Roith lädt vom 17. bis 19. Mai 2024 wieder zum PFINGSTFEST im traditionellen Holzbierzelt am Veranstaltungsgelände Trauneck in Ebensee!

 

+++ BLASMUSIK OHNE VERSTÄRKER +++

 

FREITAG

ab 17:00 - Brauereimusik Zipf

ab 20:00 - Tegernseer Tanzlmusi

 

SAMSTAG

ab 12:00 - Salinenmusikkapelle Ebensee

ab 18:00 - Altausseer Bierzeltmusi

 

SONNTAG

ab 11:00 - Feuerwehr-Musikkapelle Langwies

ab 13:00 - Goisern Böhmische

ab 18:00 - Atteranka

 

+++ PROGRAMM +++

FREITAG - 17:00 - Bier-Empfang mit Schiff

SAMSTAG - Einzug Gäste - Kindernachmittag mit der Landjugend Ebensee und der FF-Roith

SONNTAG ab 10:00 - Frühschoppen

mehr lesen 2 Kommentare

Löschtechnik aus Roith für ganz OÖ

Alle Hubrettungsfahrzeuge des Landes werden mit Drill-X ausgestattet

v.l.: LR Michael Lindner, LRin Michaela Langer-Weninger, DRILL-X Erfinder Lukas Traxl, Feuerwehrpräsident Robert Mayer und Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Michael Hutterer. Foto: Land OÖ/Margot Haag
v.l.: LR Michael Lindner, LRin Michaela Langer-Weninger, DRILL-X Erfinder Lukas Traxl, Feuerwehrpräsident Robert Mayer und Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Michael Hutterer. Foto: Land OÖ/Margot Haag
mehr lesen 0 Kommentare

Erfolgreiche Tiersuche

Mit den Einsatzstichwörtern „Rettung Großtier“ wurde die Freiwillige Feuerwehr Roith am 11.05.2024 um 10:31 in Richtung Offensee alarmiert.

 

Vor Ort angekommen offenbarte sich folgende Situation: auf der Kösselalm entkamen bei der Entladung von Kühen aus einem Viehanhänger zwei junge Kälber. Umgehend alarmierte der zugehörige Landwirt die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Roith.

 

Umgehend wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet, die zum Teil erfolgreich war. Denn es konnte sehr rasch eines der beiden Kälber eingefangen und zurück zu seiner Mutterkuh gebracht werden.

 

Für die Suche des zweiten Kalbes wurde die Freiwillige Feuerwehr Bad Ischl mit der Drohne samt Wärmebildkamera nachgefordert. Leider stellte sich heraus, dass aufgrund der hohen Umgebungstemperaturen keine Ergebnisse mit der Wärmebildkamera erzielt werden konnten. Gegen 15:00 wurde die Suchaktion abgebrochen, wobei bereits ein weiterer Termin für eine zweite Suchaktion festgelegt wurde.

 

So trafen sich die Kameraden der FF Roith sowie der FF Bad Ischl – erneut mit Drohne samt Wärmebildkamera – am selbigen Tag gegen 19:30 wieder am Areal der Kösslalm. Neu aufgeteilt wurde das Gebiet großräumig abgesucht. Dabei konnte glücklicherweise knapp vor Einbruch der Dunkelheit das zweite Kalb gesichtet, verfolgt und schlussendlich gefangen werden. Als das Kalb wieder mit seiner Mutterkuh vereint war, endete für die Freiwillige Feuerwehr Roith ein kräfteraubender aber äußerst erfolgreicher Tag.

mehr lesen 0 Kommentare