Aktuelles FF Roith


Brandeinsatz

Brandeinsatz [27.11.2021]

Am 27. November 2021 um 02:40 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ebensee, Langwies, Rindbach und Roith zu einem „Brandeinsatz – Klein“ in der Langbathstraße alarmiert.

 

Am Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass in einer Gartenhütte ein Gasherd zu Brennen begonnen hat. Der Besitzer konnte diesen im letzten Moment noch ins Freie bringen.

 

Durch das aus der Gasflasche ausströmende Gas fing der Eingangsbereich der Hütte und eine davor stehende Gartenbank Feuer. Unter Atemschutz wurde der Brand rasch gelöscht und im Anschluss der umliegende Bereich mittels Wärmebildkamera nach Glutnestern abgesucht.

 

Eine Sektorenstreife der Polizei stand ebenso im Einsatz.

Einsatzende für die FF-Roith: 04:09


0 Kommentare

Renovierung Fassade

Die alte Fassade hatte das Zeitliche gesegnet. So wurden umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig. Vor ein paar Wochen wurden diese abgeschlossen.

 

Die nötigen Arbeiten wurden dabei zu einem beträchtlichen Anteil in Eigenregie durchgeführt. Insgesamt wurden von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Roith rund 600 (!) Arbeitsstunden aufgebracht. Für Gerüstbau und diverse Vorbereitungen bis hin zu Spachteln, Verputzen und mühseligen Malerarbeiten wurde von den Beteiligten für ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild und somit einem schöneren Ortsbild die Freizeit aufgeopfert.

 

Besonders hervorzuheben sind dabei die aufgebrachten Arbeitsleistungen von den Kameraden Feichtinger Markus und Scheibl Franz, welche zusätzlich zur Fassadenrenovierung dem Zeughaus einen neuen Anstrich aller Innenräume inkl. Fahrzeughalle spendiert haben. Ein Umbau der Beleuchtung auf LED-Technologie wurde ebenso umgesetzt.

Danke für euren unermüdlichen Einsatz!

 


0 Kommentare

Brandeinsätze nach Brandstiftung

Am 11.10.2021 um 20:40 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren von Ebensee abermals zu einem brennenden Fahrzeug in den Schwaigerweg gerufen.

 

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass ein Wohnmobil im Bereich des rechten Hinterreifens Feuer gefangen hat. Konnte man im ersten Moment noch von einem unglücklichen Zufall ausgehen, stellte sich wenige Minuten später heraus, dass ein Garagentor in der näheren Umgebung ebenfalls zu brennen begann. Durch das rasche Einschreiten der Einsatzkräfte und dem engagierten Einsatz von Anwohnern konnten in beiden Fällen größere Schäden abgewendet werden.

 

Eine sofort durchgeführte örtliche Fahndung nach dem Brandstifter blieb ohne Erfolg.

Dem Bericht der LPD-Oberösterreich nach kann von einem unmittelbaren Zusammenhang der Brandeinsätze ausgegangen werden.

 

Ein bisher unbekannter Täter entzündete am 11. Oktober 2021 gegen 20.40 Uhr mit einer Anzündhilfe ein vor einem Mehrparteienhaus in Ebensee abgestelltes Wohnmobil im Bereich des rechten Hinterrades. Während dieser Brandbekämpfung wurde eine neuerliche Brandstiftung bei einer Garage eines Einfamilienhauses, welche sich nur in ca. 200 m Luftlinie zum ersten Brandobjekt befindet, angezeigt. Der vermutlich selbe Täter entzündete wiederum mit einer Anzündhilfe das Garagentor eines 71-jährigen aus Ebensee. Da die Brände rasch entdeckt wurden, konnten die Freiwilligen Feuerwehren das Feuer rasch löschen und ein Übergreifen verhindern. Die Freiwilligen Feuerwehren Ebensee, Rindbach, Roith und Langwies befanden sich mit ca. 100 Einsatzkräften im Einsatz. Die Höhe des entstandenen Sachschadens lässt sich noch nicht genau abschätzen, dürfte aber aufgrund der raschen Brandentdeckungen eher gering sein.

 

Die anschließende örtliche Fahndung nach dem Täter verlief bis dato ohne Erfolg.

Bereits am 10. Oktober 2021 um 23.16 Uhr wurde ein Fahrzeugbrand vor einem Mehrparteienhaus in Ebensee angezeigt, wobei ein unmittelbarer Tatzusammenhang mit den heutigen Brandstiftungen als gegeben erscheint.

 

Presseaussendung

vom 12.10.2021, 07:25 Uhr

Quelle: LPD-Oberösterreich


0 Kommentare