Empfang des neuen TLF-A 2000

 

 

Am 25. April 2012 konnten die Kameraden der FF-Roith endlich ihr neues Tanklöschfahrzeug in Empfang nehmen.

 

Das fabrikneue TLF-A 2000 der Firma Rosenbauer, ein MAN TGM 18.290 mit AT3 Aufbau ersetzt den nun schon 36 Jahre alten TLF-A 4000 (Steyr 790).

 

Da der 2001 von der FF Köstendorf mit Eigenmitteln angekaufte TLF-A 4000 (Bj: 1976) trotz perfekter Pflege und Wartung seitens der Kameraden der FF-Roith, nun doch nicht mehr dem Stand der Technik entsprach, wurde 2010 durch das Kommando der FF-Roith der Entschluss gefasst, ein neues Tanklöschfahrzeug anzuschaffen.

 

Nach einer interessanten und umfangreichen Ausschreibung wurde die Firma Rosenbauer als Bestbieter ermittelt.

 

Nach einigen Monaten Bauzeit konnte nun das fertige Fahrzeug feierlich empfangen werden.

Ausrüstung

Das Fahrzeug ist auf dem neuesten Stand der Technik.

Ausgerüstet ist unser neuer TLF-A 2000, wie schon aus der Bezeichnung hervorgeht, mit einem 2000 Liter Löschwassertank.

 

Ebenso befindet sich nun endlich ein hydraulischer Rettungssatz zur Rettung von eingeklemmten Personen aus Fahrzeugen im Besitz der FF-Roith.

 

Die Anschaffung dieses Rettungssatzes hat für die Ebenseer Bevölkerung, sowie für alle Autofahrer, die die Straßen in unserem Gemeindegebiet benützen, eine besondere Bedeutung.

 

Bisher mußten, aufgrund des Nichtvorhandenseins einer zweiten Ebenseer Feuerwehr mit hydraulischem Rettungssatz, die Feuerwehren Bad Ischl oder Traunkirchen bei Unfällen im Ebenseer Gemeindegebiet alarmiert werden, um eine sichere Rettung der verletzten Personen gewährleisten zu können. Solche Einsätze können ab sofort eigenständig durch die FF Ebensee und die FF Roith bewältigt werden.

 

Dadurch kann bei Verkehrsunfällen eine schnellere Rettung der verletzten Personen durchgeführt werden.

Hydraulischer Rettungssatz
Hydraulischer Rettungssatz

Zusätzlich befinden sich noch 3 Atemschutzgeräte inklusive Reserve-Atemluftflaschen, ein Hochleistungslüfter, ein Stromerzeuger, diverse Schläuche und wasserführende Armaturen, Schanzwerkzeug, Tauchpumpen und andere Ausrüstungsgegenstände zur Personenrettung sowie für die Absicherung von Unfallstellen im Fahrzeug.

 

An dieser Stelle sei noch einmal vermerkt, dass dieses Fahrzeug zu einer enormen Erhöhung der Schlagkraft der FF-Roith beiträgt und dadurch den Schutz und die Hilfeleistung für die Ebenseer Bevölkerung stark verbessert.

 

Bedanken möchten wir uns schon vorab für die großartige Unterstützung bei der derzeit laufenden Haussammlung, die es uns erst ermöglicht hat, dieses Fahrzeug mit der notwendigen Ausstattung auszurüsten.

Bilder